Die Zauberhafte Welt Der Anderen

Voigt & Voigt // Kompakt
Format // 2xLP+CD // CD

(en) It's when VOIGT & VOIGT gather in the same studio that the sparks start to fly dangerously low within this unique machinery humbly named Kompakt, resulting more often than not in a rather unlikely combination of separate elements suddenly kickstarting into communication. For their debut full-length DIE ZAUBERHAFTE WELT DER ANDEREN, the Voigt brothers draw from a plethora of influences to build an incomparable sound world, for the first time fully realizing what previous, now classic tracks on SPEICHER have been hinting at. Produced side by side with the essential Techno of ERDINGERTRAX, this album opts for a strong psychedelic narrative, brilliantly showcasing Voigt & Voigt's experimental inclinations while knowing a thing or two about the perfect groove.

Marrying the more cerebral aspects of Techno science with the sheer will to party, the Voigtian output is an unpredictable, but constant fixture in KOMPAKT's back catalogue that brings together the distinctive talents of brothers WOLFGANG and REINHARD VOIGT. With each one being a highly prolific artist in its own right, the joint work on their album debut never ceased to surprise even its originators, who used the twilight of their nightly studio sessions to process a shared stream of auditive consciousness feeding on influences as diverse as Techno and New German cinema.

Full of nods to specific movie and TV esthetics, Voigt & Voigt's DIE ZAUBERHAFTE WELT DER ANDEREN references the higher and lower brows of auteur film culture, making for an unusual combination... but it works, as first track INTRO KÖNIG confidently proves, indulging in some sort of abstract theme motive until a poker-faced beat creeps in, priming the sound canvas for things to come. DER ERSTE ZUG takes on the challenge and establishes a monochrome rhythm pattern springing to live when chatting percussion introduces it to the thrust of Hitchcockian railroad travel.

In the meantime, DER KEIL NRW delves deep into Fassbinder territory and fuses the matter-of-fact news style of Germany's late Seventies TV with a throbbing rhythm straight out of Thrillerville, making this a perfect candidate for car chasing scenes in Cold-War-era Berlin. TJA MAMA, SANDRA MAISCHBERGER (citing a popular German talk show) and SOZIAL consecutively calm things down for a little mid-movie catharsis, but the tension rises back up soon enough with whodunit-styled spine-chiller DIE GLOCKE (ENDSTATION WIENER PLATZ) and retro-romantic audio drama HOTEL NOKI, followed by the hauntingly detached mantra of AKIRA.

Multi-angled police procedural TRYPTICHON NUMMER 7 sees Voigt & Voigt dissecting their own trademark sounds as the end credits slowly start to roll, leading to an excitingly minimalist Synth Pop work-out eventually washed away by final orchester hits full of foreboding. It's as if the album wants to show you one final, very important picture, and indeed it does with DER LETZTE ZUG, a short ride to the other side of reality, clocking in at just over two minutes, but carrying all the weight of an epic cliffhanger. To be continued, hopefully.
(de) Wenn VOIGT & VOIGT im Studio aufeinander treffen, fliegen die Funken innerhalb dieser einzigartigen Maschinerie namens Kompakt gefährlich tief. Das resultiert oft in der ungewöhnlichen Kombination komplett separierter Elemente, die plötzlich zu lautem Geplauder anheben. Auf ihrem Album-Debüt DIE ZAUBERAFTE WELT DER ANDEREN gehen die Voigt-Brüder einer Vielzahl von Einflüssen nach, um eine unvergleichliche Klangwelt zu formen, die zum ersten Mal das vollständig realisiert, was frühere, inzwischen klassische Tracks auf SPEICHER andeuteten. Zeitgleich produziert zum essentiellen Techno von ERDINGERTRAX, entscheidet dieses Album sich für eine psychedelische Erzählstrategie und führt so auf brilliante Weise die experimentellen Neigungen von Voigt & Voigt vor Ohren... ohne dabei das eigene Wissen um den perfekten Groove aus den Augen zu verlieren.

Indem er die vergeistigteren Aspekte der Techno-Wissenschaft mit dem reinen Willen zur Party vermählt, stellt sich der Voigt'sche Output als unberechenbare, aber verlässliche Größe im KOMPAKT-Universum dar, die die markanten Talente der Brüder WOLFGANG und REINHARD VOIGT unter einen Hut bringt. Jeder der beiden ein erfolgreicher Künstler von eigenem Recht, ließen sie sich doch gern aufs Neue von den Früchten der gemeinsamen Arbeit überraschen: ein im Zwielicht nächtlicher Studio-Sessions herangereifter und zu einem überraschenden Debüt-Album geronnener, akustischer Bewußtseinsstrom, der sich aus den unterschiedlichsten Quellen von Techno bis Neuer Deutscher Film speist.

Reichhaltig bestückt mit Anspielungen an spezifische Film- und TV-Ästhetiken, bezieht sich Voigt & Voigt's DIE ZAUBERHAFTE WELT DER auf die vermeintlichen Höhen und Tiefen der Autorenfilmerei... eine mehr als seltsame Paarung, die aber bestens funktioniert, wie der Album-Opener INTRO KÖNIG gerne unter Beweis stellt. Treibt der Track zuerst noch auf einer Scholle aus abstrakt gehaltener Spannung vor sich her, lernt er schnell das Pokerface des Beats kennen, der sich einschleicht, um die Leinwand für das Kommende zu grundieren.

DER ERSTE ZUG nimmt die Herausforderung an und etabliert ein monochromes Rhythmus-Pattern, welches von Percussion in Plauderstimmung zum Leben erweckt und in die Freuden Hitchcock'scher Zugreisen eingeweiht wird. Derweil dringt DER KEIL NRW tief in Fassbinder-Territorium vor und fusioniert den sachlichen Stil deutscher TV-Berichterstattung mit Auto-Verfolgungsjagden im Berlin des Kalten Krieges. TJA MAMA, SANDRA MAISCHBERGER und SOZIAL geben zum Bergfest eine Talk-Show-Runde mit angegliederter Jazz-Lounge, doch die Spannungsspirale dreht sich weiter mit dem urbanen Schauermärchen DIE GLOCKE (ENDSTATION WIENER PLATZ) und den bedrohlichen Dissonanzen von Retroromantik-Thriller HOTEL NOKI, gefolgt vom betörend losgelösten Mantra AKIRA's.

Das multiperspektivische Krimi-Kabinett TRYPTICHON NUMMER 7 schließlich findet Voigt & Voigt mitten in der Vivisektion ihrer eigenen Trademark-Sounds vor. Während der Abspann schon zu laufen beginnt, mündet der Track in eine aufregend minimalistisch gehaltene Synth-Pop-Hymne, die zuguterletzt von einem unheilsverkündenden Orchester hinweggewaschen wird. Es ist ein

wenig, als ob das Album noch ein letztes, besonders wichtiges Bild zeigen möchte... was es tatsächlich tut mit DER LETZTE ZUG, einem kurzen Ritt zur Kehrseite der Realitätsmedaille, der mit gerade mal zweieinhalb Minuten das ganze Gewicht eines epischen Cliffhangers trägt. Wird fortgesetzt, hoffentlich.
  • Release Date // February 18, 2013 (physical & digital)
  • Format // 2xLP+CD // CD
  • Catalog Nr // Kompakt 274
  • EAN // 880319074738