Cupid's Head

The Field // Kompakt
Format // 2xLP+CD // CD
(en) Hailed as his "most diverse and satisfying statement to date" (Resident Advisor) and a "victory lap for the power of the loop" (XLR8R), THE FIELD's LOOPING STATE OF MIND (KOMPAKT CD 94) – Axel Willner's third full-length under his most prevalent moniker – ranked high in those 2011 charts, being featured on virtually every "best albums" list known to man and reaching well into 2012 with sold-out concerts and its universally acclaimed remixes (KOMPAKT 263). Now, the Berlin-based Swede presents CUPID'S HEAD, the first album recorded solo since his debut FROM HERE WE GO SUBLIME (KOMPAKT CD 57) and a powerful touch-up of his landmark hypnotism, but also a departure for new shores both personal and musical.

A first glance at the black cover already signals the profound changes entering the well-defined artistic framework of THE FIELD, where the tools may remain the same, but the outcome significantly differs from what has gone before. "When I started to work on CUPID'S HEAD, it was quite awkward", says Axel, "I felt that I had nothing to put into a new album and I'm not the type to sit down and force something out in the studio. But then, after a few modest attempts, I got a first loop together and running." That initial loop acted as a breakthrough agent and became NO.NO..., an intense piece of concrete poetry dissolving in gorgeous swathes of sound and CUPID'S HEAD's key tune…"it sets a mood for the entire album".

This mood is a discernibly complex one and not easy to categorize, for THE FIELD's multi-layered approach to sound now transcends its technicalities and reaches far beyond mere production values, entering a phase where its original message has become the medium for wildly differing emotions that also draw from Axel's many side-projects: "take the end of BLACK SEA for example and then listen to what I've done as BLACK FOG... there's a strong connection", says the producer, referring to the ubiquitous traces of his alter egos - like LOOPS OF YOUR HEART's ambient bliss or BLACK FOG's dark disco inspired by classic horror movie soundtracks - that can be found all over CUPID'S HEAD.

From opening epic THEY WON'T SEE ME to the more upbeat (and very "Field-ish") title track, the gauzy softcore of A GUIDED TOUR or the intriguing ambient ornamentation of 20 SECONDS OF AFFECTION, CUPID'S HEAD invites the listener to a highly immersive experience that feels as comfortable on the dance floor as it does in private. Continuously wandering off into the woods of its very unique sound world, the album finds not one, but many rabbit holes to bravely explore, basically rewriting the love letter to the loop that lies at the center of THE FIELD's quasi techno to include more than that one recipient. More open than hermetic, CUPID'S HEAD presents itself as tremendously accessible work, whose focus lies well beyond the tunnel vision of studio-bound antics or sophisticated navel-gazing. Or, again in Axel's own words, "CUPID'S HEAD is about visions of the future, tiny actions and their consequences, about sentimentality and most certainly... about life."
(de) Gefeiert als sein "bislang vielfältigstes und befriedigendstes Statement" (Resident Advisor) und ein "Siegeszug für die Kraft des Loops" (XLR8R), schoß THE FIELDs LOOPING STATE OF MIND (KOMPAKT CD 94) - Axel Willners drittes Album unter seinem wohl bekanntesten Projektnamen - hoch in die 2011er Charts und fand einen Platz auf so ziemlich jeder der Menschheit bekannten Jahresbesten-Liste. Der Erfolg ragte weit in das Jahr 2012 hinein, mit ausverkauften Konzerten und allseits hochgelobten Remixen (KOMPAKT 263). Nun präsentiert der in Berlin ansässige Schwede CUPID'S HEAD, das erste von ihm allein eingespielte Album seit dem Debüt FROM HERE WE GO SUBLIME (KOMPAKT CD 57) und ein kraftvolles Update seines bahnbrechend hypnotischen Stils, aber auch ein Aufbruch zu neuen Ufern, persönlich wie musikalisch. Ein erster Blick auf das schwarze Cover verrät bereits einiges über die tiefgreifenden Veränderungen, die in den künstlerischen Kosmos von THE FIELD Einzug gehalten haben, wo die Werkzeuge die gleichen bleiben mögen, doch das Ergebnis sich deutlich von dem unterscheidet was zuvor kam. "Als ich mit der Arbeit an CUPID'S HEAD begann, war ich zuerst ziemlich hilflos", sagt Axel, "ich fühlte mich, als ob ich nichts hatte, was ich in ein neues Album hätte einfließen lassen können, und ich bin nicht der Typ, der sich hinsetzt und etwas aus dem Studio herausquetscht. Doch dann, nach ein paar schüchternen Versuchen, hatte ich den ersten Loop am Laufen." Dieser Anfangsloop agierte als Initialzündung und wurde schließlich zu NO.NO..., ein intensives Stück konkrete Poesie, das sich in wunderschönen Soundschwaden auflöst, und den Schlüsseltrack von CUPID'S HEAD darstellt... "er legt den Grundstein für die Stimmung des gesamten Albums" Diese Stimmung ist erkennbar komplex und nicht leicht zu kategorisieren, da THE FIELDs vielschichtiger Sound-Ansatz inzwischen die eigenen technischen Grundlagen transzendiert und weit über reine Produktions-Schauwerte hinausgreift. Nun ist die ursprüngliche Botschaft zum Medium für äußerst unterschiedliche Emotionen geworden, die auch von Axels vielen Nebenprojekten beeinflußt wurden: "wenn man zum Beispiel das Ende von BLACK SEA nimmt und sich dann anhört, was ich als BLACK FOG gemacht habe... da gibt es eine enge Verbindung", sagt der Produzent, der sich auf die allgegenwärtigen Spuren bezieht, die seine Alter Egos - etwa der selige Ambient von LOOPS OF YOUR HEART oder die von klassischen Horrorfilmen inspirierten düsteren Disco-Elemente von BLACK FOG - überall in CUPID'S HEAD hinterlassen haben. Vom Startepos THEY WON'T SEE ME bis zum optimistischen (und sehr "Field-isch" klingenden) Titeltrack, dem transparenten Softcore von A GUIDED TOUR oder den faszinierenden Ambient-Ornamenten von 20 SECONDS OF AFFECTION lädt CUPID'S HEAD den Hörer zu einer hochgradig immersiven Erfahrung ein, die sich auf dem Tanzflur ebenso heimisch fühlt wie im Wohnzimmer. Kontinuierlich durch die Wälder seiner einzigartigen Klangwelt streifend, findet das Album mehr als nur einen Kaninchenbau zum mutigen Erforschen und schreibt im Grunde den Liebesbrief an den Loop, welcher im Zentrum von THE FIELDs Quasi-Techno steht, komplett neu, um mehr als nur einen Adressaten zu erreichen. Eher offen gehalten als hermetisch abgeriegelt, präsentiert CUPID'S HEAD sich als ungemein zugängliches Werk, dessen Fokus weit hinter dem Tunnelblick von Studio-Eskapaden oder aufwändiger Nabelschau liegt. Oder auch, wiederum in Axels eigenen Worten: "CUPID'S HEAD handelt von Zukunftsvisionen, klitzekleinen Maßnahmen und deren Konsequenzen, von Sentimentalität und ganz gewiß... vom Leben."
  • Physical Release Date // September 30, 2013
  • Format // 2xLP+CD // CD
  • Catalog Nr // Kompakt 290
  • EAN // 880319084430