Mexico

GusGus // Kompakt
Format // LP+CD // CD

(en) An obvious fan favorite, GUSGUS' last full-length offering ARABIAN HORSE (KOMPAKT 231 CD 89) exceeded all expectations and ranks among our biggest bestsellers in recent years. After nearly 20 years of service at the forefront of the international electronic dance community, the legendary Icelandic band commands an impressive amount of followers - and rightly so. Now, the core crew of Birgir Thorarinsson, Daníel Ágúst, Högni Egilsson and Stephan Stephensen returns with new masterpiece MEXICO: a hugely satisfying follow-up to past exploits and another step into the future of anthemic pop music.
As digital primer single CROSSFADE (KOMPAKT DIGITAL 39) and its gorgeous remix set (KOMPAKT DIGITAL 40) have already shown, GUSGUS are dead set on maintaining the towering might of their songwriting, infusing the new album with the same luster as their earlier work, but presenting the deed with the snappiness and intricate production values needed for contemporary debauchery. Band member Birgir Thorarinsson already prepared for the task at hand with the production of John Grant's brilliant 2013 full-length offering "Pale Green Ghosts", an electronic songwriting milestone and the ideal training ground for MEXICO
From opening anthem OBNOXIOUSLY SEXUAL to the existentialist shuffle of closing ballad THIS IS WHAT YOU GET WHEN YOU MESS WITH LOVE, this album leaves no stone unturned on its journey to sonic bliss, delving ever deeper into its timeless melodies with every subsequent track.
It's hard to pinpoint highlights from an album like MEXICO, as each of those cuts stands well on its own - without sacrificing its role in the ensemble. In a way, that's a good metaphor for GUSGUS itself, as this project again and again manages to successfully pool the forces from a group of exceptionally gifted individuals. Which could be the secret ingredient in the recipe responsible for the band's compelling magic. Take SUSTAIN, AIRWAVES or GOD APPLICATION: drawing from influences as diverse as 80's synth pop, UK garage or 90's trance, each of these tracks showcases a unique identity... but still interlocks with the overarching aesthetics of the album and its omnipresent penchant for brilliant pop hooks.
Frequency-shifting house stomper ANOTHER LIFE and deep string groover THIS IS NOT THE FIRST TIME might come closest to the predecessor's voluptuous textures, engaging in the same kind of floor-friendly agility against the backdrop of monumental synth washes. Interestingly enough, title track MEXICO is the only instrumental on the new full-length, fittingly bringing a more linear flair air to the proceedings. But it's what makes it all the more amazing to witness GUSGUS' strong sense of melody and playfulness bending the steel of standardized club formatting into shape. Sporting the nuanced narration of a coherent artist album as well as the eager excitement of a great track selection, GusGus' latest holds the potential to become a source for many a personal best-of mixtape. All killer, no filler!
(de) Als eindeutiger Fan-Favorit hatte GUSGUS' letzter Langspieler ARABIAN HORSE (KOMPAKT 231 CD 89) sämtliche Erwartungen übertroffen und gilt bis heute als einer unserer größten Bestseller der letzten Jahre. Nach nahezu zwei Jahrzehnten an der vordersten Front der internationalen elektronischen Tanzmusik verfügt die Band über eine beachtliche Anhängerschar - und das zu Recht. Jetzt kehrt die Kerntruppe von Birgir Thorarinsson, Daníel Ágúst, Högni Egilsson und Stephan Stephensen mit dem neuen Meisterwerk MEXICO zurück: ein ungemein befriedigender Nachfolger zu vergangenen Großtaten und ein weiterer Schritt in die Zukunft hymnischen Pops.
Wie die digitale Vorab-Single CROSSFADE (KOMPAKT DIGITAL 39) und das dazugehörige Set an prächtigen Remixen (KOMPAKT DIGITAL 40) bereits zeigten, sind GUSGUS unbeirrbar darauf aus die überragende Qualität ihres Songwritings fortzuführen. Dementsprechend weist das neue Album den gleichen Glanz auf wie die vorangegangenen Werke, kann sich jedoch auch am Schwung und der Güteklasse aktueller Ausschweifungen messen lassen. Bandmitglied Birgir Thorarinsson bereitete sich auf die anstehende Aufgabe bereits mit der Produktion von John Grants brilliantem 2013er Release "Pale Green Ghosts" vor, einem Meilenstein elektronischen Songwritings und das ideale Übungsgelände für MEXICO. Von der Eröffnungshymne OBNOXIOUSLY SEXUAL bis zum existentiellen Shuffle der abschließenden Ballade THIS IS WHAT YOU GET WHEN YOU MESS WITH LOVE setzt dieses Album auf dem Weg zu klanglicher Wonne alle Hebel in Bewegung und taucht mit jedem Track tiefer in die eigene zeitlose Melodieseligkeit ab.
Es ist nicht einfach bei einem Album wie MEXICO einzelne Höhepunkte herauszupicken, da jedes Stück wunderbar für sich alleine stehen kann - ohne die eigene Rolle im großen Ganzen zu unterlaufen. In gewisser Weise ist das eine gute Metapher für GUSGUS selbst, einem Projekt, das immer wieder aufs neue erfolgreich die mitunter divergierenden Kräfte einer Gruppe von hochtalentierten Individuen unter einem Dach zu vereinen vermag. Was vielleicht auch die geheime Zutat sein könnte im Rezept für die faszinierende Magie der Band. Man nehme zum Beispiel SUSTAIN, AIRWAVES oder GOD APPLICATION: unter Rückgriff auf so diverse Einflüsse wie 80s Synth-Pop, UK Garage oder 90s Trance baut jeder dieser Tracks eine eigene Identität auf... bleibt jedoch stets aufs Intimste verzahnt mit der übergreifenden Ästhetik des Albums und dessen omnipräsentem Hang zur brillianten Pop-Hookline.
Der frequenzwandelnde House-Stomper ANOTHER LIFE und die tief ansetzende String-Nummer THIS IS NOT THE FIRST TIME kommen den üppigen Texturen des Vorgängers vermutlich noch am Nächsten, engagieren sich für die gleiche Art von flurfreundlicher Beweglichkeit vor dem Hintergrund monumentaler Synthie-Flächen. Interessanterweise ist der Titeltrack MEXICO das einzige Instrumental der neuen Platte und bringt so ein eher lineares Flair ins Gespräch. Doch das macht es umso erstaunlicher, GUSGUS' starken Sinn für Melodie und Verspieltheit dabei zu beobachten wie er selbst stahlharte Club-Konventionen zurecht biegt. Mit der nuancierten Narration eines kohärenten Künstleralbums und der begierigen Begeisterung einer großartigen Tracksammlung hat GusGus' neuestes Werk ungeheures Potential für so manch persönliches Best-Of-Mixtape. Alles Killer und keine Füller!
  • Release Date // June 23, 2014
  • Format // LP+CD // CD
  • Catalog Nr // Kompakt 301
  • EAN // 880319093234