Embargo Barco

Naum Gabo (feat. Hugo Capablanca) // Correspondant
Format // 12"
(en) Well known for its highly idiosyncratic blend of hard- hitting prime time movers, Glasgow-based production duo NAUM GABO returns to the international dance floors with EMBARGO BARCO, a dripping slice of raw club activism sure to split many a forehead. With impelling vocals by electronic flaneur CAPABLANCA and a surprising funk remix by mutant disco revivalist DANIEL MALOSO, this makes for a slick package more than ready for mayhem.
Production buddies JAMES SAVAGE and JONNIE WILKES (of OPTIMO fame) are no strangers to music with an impact, as NAUM GABO’s small-but-rather- effective discography spanning diverse labels such as SPEICHER/KOMPAKT, ENDLESS FLIGHT or FRIGHT RECORDS undoubtedly proves. Self-assured in their approach and playful in their execution, both are seasoned producers who know how to tweak a simple bassline until it roars. The bleepy EMBARGO BARCO is no exception, the duo’s first foray into CORRESPONDANT territory, and with the deployment of CAPABLANCA’s slightly lunatic vocals, this track aims at starting no less than a riot on the floor.
EMBARGO BARCO is one of those rare tracks that uses ist vocals exceptionally well, but also works as an instrumental, thanks to a suitably simple arrangement going for maximum effect. Coming at you with baring beats and grinding synths, both the original and the intrumental version cut through the crowd like a knife through butter, making you an offer you cannot refuse, massacre style. Cómeme’s DANIEL MALOSO takes a different road with his remix, opting for a heavy-duty funk treatment instead. Twisting and shouting its way through the original material, this revamp is quite a surprise and adds some sultry zest to an already spicy meal.
(de) Bestens bekannt für hochgradig idiosynkratische und tatkräftig durchgreifende T anzschinken zur besten Sendezeit kehrt das Glasgower Produktionsduo NAUM GABO auf die internationalen Tanzflure zurück mit EMBARGO BARCO, einer vor Club-Aktivismus nur so triefenden Scheibe mit Keilgarantie. Nebst antreibender Vocals vom elektronischen Flaneur CAPABLANCA und einem wahrhaft überraschenden Funk-Remix von DANIEL MALOSO ergibt das ein raffiniert geschnürtes Päckchen, bestens vorbereitet für die Abfahrt.
Die Produktionskumpels JAMES SAVAGE und JONNIE WILKES (auch bekannt als eine Hälfte von OPTIMO) sind anerkannte Experten für Musik mit Wirkung, wie die kleine, aber feine Diskographie von NAUM GABO beweist, welche so diverse Labels wie SPEICHER/KOMPAKT, ENDLESS FLIGHT und FRIGHT RECORDS umspannt. Selbstbewußt im Auftreten und verspielt in der Ausführung, wissen die erfahrenen Produzenten wie rum man die Schraube am besten dreht und scheuen sich auch nicht, dieses Wissen auf dem bleependen EMBARGO BARCO zum Einsatz zu bringen. Dieser erste Ausflug des Duos in CORRESPONDANT-Gefilde glänzt mit leicht wahnwitzigen Vocals von CAPABLANCA und zielt auf nichts Geringeres als einen ausgewachsenen Tanzflur- Sturm ab.
Tatsächlich ist EMBARGO BARCO einer jener raren Tracks, die ihre Vocals zu integrieren verstehen, aber auch als Instrumental-Version prächtig funktionieren, dank eines angemessen simplen Arrangements, welches nichtsdestotrotz auf maximalen Effekt getrimmt wurde. Mit fletschenden Beats und knirschenden Synths schneiden beide Versionen gleichermaßen flott durch die Menge, dem sprichwörtlichen Messer durch Butter nicht ganz unähnlich, und machen ein Angebot, das keiner ablehnen kann, Massaker-Style. Cómeme’s DANIEL MALOSO hingegen geht einen anderen Weg mit seinem Remix, für den er dem sehnigen Kaiser flauschige neue Klamotten überwirft. Als Hochleistungs- Funk vermummt, twistet und shoutet sich diese ganz und gar überraschende Revision des Originals einmal quer durchs Beet und verleiht einem ohnehin würzigen Gericht die sinnliche Schärfe.
Artists Naum Gabo // Capablanca
  • Release Date // May 20, 2013
  • Format // 12"
  • Catalog Nr // Correspondant 15
  • EAN // 880319626418